Abschätzung Marktvolumen Pathologie pro Jahr für Diagnostik Mammakarzinom

Das Marktvolumen in Deutschland beträgt bei 70.000 Neuerkrankungen Mammakarzinom im Jahr ca. 64,4 Mio € Umsatz durch Abrechnung bei den Krankenkassen bzw. Selbstzahlern. Die Sachkosten (Einkauf von Materialien und Reagenzien, inkl. Anteilige Gerätenutzung = Reagenzienleasing) für die angeführten diagnostischen Bestimmungen liegt geschätzt bei 29,3 Mio €.
Bei 70.000 Patienten betragen die
Kosten pro Patient ohne Gentests (64,4 Mio €– 26,7 Mio € = 37,7 Mio €) =538,50 €. Dieser Wert erscheint durch den Vergleich mit der Analyse des Pathologen auf der Vorseite aus dem Jahr 2009 realistisch. Es gibt aber einige Parameter wie die Anzahl der abgerechneten Materialien (z. B. Anzahl der Lymphknoten) Verhältnis OP-Materialien zu Biopsien, Änderungen der Leitlinien, Anteil der Abrechnungen nach EBM oder GOÄ, bzw. bei stationären Patienten der Steigerungsfaktor, die eine Abweichung von 10-15 % vom wirklichen Wert möglich machen.
Nimmt man die
Gentests dazu, so sind die Kosten pro Patient bei 920 € aktuell. Hier wird von einer Quote von 10 % aller Patienten ausgegangen, die aktuell neben der Standard-Diagnostik auch weitere Gentests erhalten. Durch die Abbildung im EBM Kapitel 19.4 wird die Zahl der durchgeführten und abgerechneten Gentests sicher in Zukunft stark zu nehmen.

Tabelle mit Kalkulationen: Diese erhalten Sie auf Anfrage in lesbarer Form.

Bildschirmfoto 2018-04-26 um 17.03.14

Neue Aktivitäten unter Dr. Eric Nelles Pro-Patho

Seit 2017 firmiert Pro-Patho als Gewerbe von Dr. Eric Nelles. Die Pro-Patho GmbH zieht sich vom Markt zurück.
Die Kostenvorteile, die dadurch entstehen, können an Sie den Kunden weitergegeben werden. Ansonsten bieten wir die selben Dienstleistungen in der gewohnten Qualität.

Für die Bewertung der IHC (Immunhistochemie) Automatisierung haben wir für Sie eine Excel-Vorlage entwickelt.


Die Excel-Tabelle ist eine perfekte Hilfe bei der Anschaffung einer neuen IHC-Automation und enthält über 75 wichtige Kriterien, die Sie bei Ihrer Auswahl des passenden Anbieters und Gerätetyps verwenden können. So haben Sie einen Fragenkatalog, der die Ansprüche der Mitarbeiter in der Pathologie (Ärzte, MTAs, Verwaltung) abdeckt und die gezielte Gesprächsführung mit den Verhandlungspartnern in der Industrie erleichtert. Die Beschaffung eine IHC-Systemlösung ist ein komplexes Verfahren mit manchmal vielen Beteiligten aus der Verwaltung und der Pathologie. Mit unserer Tabelle bringen Sie die interne und externe Diskussion schnell in Gang und finden ziel-orientiert die passende System-Lösung.

Die Themen-Komplexe: Funktionalität, Workflow und Personalbedarf, Flexibilität, sowie Kosten und Vertragsrahmenbedingungen werden mit zahlreichen wichtigen Unterpunkten abgedeckt. So sind Sie mit der Tabelle sicher, dass keine bedeutsamen Punkte vergessen wurden. Den Aufbau der Tabelle sehen Sie auf dem Bild unten.

Dazu können Sie für drei Anbieter-Firmen die Antworten nebeneinander setzen und mit einem Punktsystem von 1-10 bewerten. Außerdem lassen sich die einzelnen Kriterien prozentual gewichten, so dass Sie sich auch leicht eine Bewertungsmatrix für Ausschreibungen erstellen können.

Die Excel-Liste kann zum Preis von 399 € netto bei uns bestellt werden.

Schicken Sie uns eine kurze Nachricht per Kontaktformular oder Email.
Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Gerne erstellen wir Ihnen auch individuell angepasste Formulare und Tabellen oder Leistungsbeschreibungen für Ihre Beschaffungsmaßnahmen und Ausschreibungen.

Kriterien IHC Automation (1 von 1)

Aktivitäten 2015



Wo waren wir zu Besuch bei Kunden und Interessenten im Jahr 2015 aktiv. Die obige Karten zeigt einen Ausschnitt.

Danke für den herzlichen Empfang!

Pro-Patho Geschäftsführer Dr. Eric Nelles hat in den vielen Jahren seiner Tätigkeit weit über 200 Pathologien in Deutschland von innen gesehen.
Nutzen Sie unser Know-how!

BioNTech Diagnostics GmbH kooperiert mit Pro-Patho zum Vertrieb des MammaTyper-PCR-Tests

Seit August 2015 ist Pro-Patho Vertriebspartner der BioNTech Diagnostics GmbH aus Mainz für den MammaTyper PCR-Test in Deutschland.
Der MammaTyper ist ein molekularer Test für den quantitativen Nachweis des mRNA-Expressionsstatus der Gene für: ER, PR, Her2 und Ki-67 in humanem Brustkrebsgewebe. Der Test kann in molekular-pathologischen Laboren durchgeführt werden.
Er ist objektiv und reproduzierbar und liefert ein klares Ergebnis für die Subtypisierung nach den St. Gallen Empfehlungen für Luminal A, Luminal B (Her2 plus und negativ), Her2 positiv (nicht-luminal) und triple-negativ.

Mehr Infos erhalten Sie in diesem
PDF (engl.). Wollen Sie den MammaTyper in Deutschland erwerben, so nutzen Sie bitte die hier vorhandenen Kontaktmöglichkeiten von Pro-Patho.

Update: Zum 10.03.16 ist die Zusammenarbeit beendet. Nach der Begleitung der Launchphase für den MammaTyper ® mit Besuchen und Kontakten in vielen deutschen Pathologien und Brustzentren zu rund 150 Personen wird BioNTech Diagnostics nun in Eigenregie die Vertriebsaktivitäten steuern. Wir danken für die gute Kooperation! Wollen auch Sie ein neues Produkt im Umfeld der Pathologie in den Markt einführen? Wir können Sie mit Know-how, einem Netzwerk und Personal unterstützen.



BioNTech_Diagnostics_MammaTyper_confidential_2015-06-22_pdf